menu search

8:00 Uhr    Öffnung des Tagungsbüros

8:30 – 10:00 Uhr    Plenum

  • Gesunde Zukunftsperspektiven für Kommunen und Umweltprüfung? (Prof. Dr. Claudia Hornberg, Sachverständigenrat für Umweltfragen, Berlin)
  • Perspektiven einer anderen Verkehrspolitik (Ernst-Christoph Stolper, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Neustadt an der Weinstraße)

10:30 – 14:00 Uhr    Themenforen (parallel) 

Block I  10:30 – 12:00 Uhr

Thema 7: Bauleitplanung

Moderation: Christoph Kuttenkeuler, Stadt Münster

  • 13 b BauGB – Bauleitplanung zum Schnäppchenpreis (RA Johannes Bohl, Bohl & Collegen Rechtsanwälte, Würzburg)
  • Umweltschutz durch Bauleitplanung (Prof. Dr. Dr. Ulrich Battis, GSK Stockmann, Berlin)

Thema 8: Alternativenprüfung

Moderation: Burkhard Fahnenbruch, Büro Drecker, Bottrop

  • Impulsvortrag – Alternativenvergleich in der Praxis (Dr. Joachim Hartlik, Büro für Umweltprüfungen und Qualitätsmanagement, Lehrte)

Thema 9: Fachbeitrag Wasserrahmenrichtlinie (WRRL)

Moderation: Dr. Marie Hanusch, Bosch & Partner GmbH, Hannover

Block II  12:30 – 14:00 Uhr

Thema 10: Präklusion

Moderation: Dr. Wolfgang Sinner, Vors. Richter am Verwaltungsgericht München

Thema 11: Kumulation und Vorbelastung

Moderation: Anke Rehhausen, Technische Universität Berlin

Offene Diskussion mit Statements von

Thema 12: Klimawandelanpassung

Moderation: Prof. Dr. Christian Jacoby, Universität der Bundeswehr, Neubiberg

14:00 – 15:00 Uhr    Mittagsimbiss

15:00 – 17:00 Uhr    Führung durch die historische Innenstadt Goslars

Treffpunkt ist um 14:50 Uhr vor dem Eingang des Hotels Der Achtermann. Die max. Teilnehmerzahl liegt bei 25 Personen. Für die Teilnahme an der Stadtführung ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich.

affiliate of:

p EEBp IAIA