menu search

Ein Praxistipp der UVP Gesellschaft e.V. dient dazu, das Verständnis der UVP-Gesellschaft zu einer umweltplanerischen Fragestellung auf den Punkt zu bringen und aufzuzeigen, wie dieses Verständnis in der Praxis umgesetzt werden kann. Die Praxistipps liefern kurze und knackige Hinweise, die eine schnelle Orientierung bieten, wenn im Arbeitsalltag keine Zeit für die Durchsicht von umfangreichen Werken bleibt. Die Praxistipps sind ein Baustein der UVP Gesellschaft e.V., um die gute fachliche Praxis zu fördern. Der Zweck und der Aufbau der Praxistipps sind an den „Fastips“ der International Association for Impact Assessment angelehnt.

Zielgruppe

Alle, die mit der jeweiligen umweltplanerischen Fragestellung in Berührung kommen und eine kurze, praxisorientierte, verständliche Erläuterung dazu suchen.

Format

Maximal 2 Seiten in einem einheitlichen Layout.

Eine einheitliche Gliederung

Folgende Gliederung soll jeder Praxistipp haben:

  • Problemdarstellung und das grundlegende Verständnis,
  • (möglichst 5) Dinge, die Sie wissen sollten,
  • (möglichst 5) Dinge, die Sie tun sollten,
  • (möglichst 5) Dinge, die Sie bei einer konkreten Aufgabe der umweltplanerischen Fragestellung, z.B. beim Schreiben des UVP-Berichtes oder des Umweltberichtes, beachten sollten,
  • weiterführende Literatur.

Prozess

In der Regel erarbeiten die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaften der UVP-Gesellschaft die Praxistipps gemeinsam. Jedoch kann jeder einen Praxistipp einreichen. Die Praxistipps werden von je zwei Gutachtern begutachtet, bevor sie veröffentlicht werden. Die Gutachter werden vom Redaktionsteam bestimmt.

 

 

affiliate of:

p EEBp IAIA